Ergotherapie

Ergotherapie ist ein ärztlich verordnetes Heilmittel. Es kommt bei Menschen jeden Alters mit motorisch-funktionellen, sensomotorisch-perzeptiven, neuropsychologischen, und/oder psychosozialen Störungen zum Einsatz.

Behandlungsgebiete sind die Pädiatrie, Neurologie, Geriatrie, Orthopädie, Psychosomatik und Psychiatrie.

Ziel der Ergotherapie ist es, individuelle Handlungskompetenzen im täglichen Leben und Beruf zu entwickeln, wiederzuerlangen und/oder zu erhalten.

Dies erfolgt nach einer individuellen Befunderhebung im Einklang mit den Therapeuten Patienten und Angehörigen.

Daraus entwickelt man einen individuellen Behandlungsplan mit entsprechenden Behandlungs-methoden und Medien. Die Therapie kann jederzeit individuell der aktuellen Situation angepasst werden. Anleitungen für den häuslichen und beruflichen Alltag werden entwickelt, Schritte hin zur Selbständigkeit ermöglicht. Dadurch wird das bestmögliche Wieder-erlangen von Kompetenzen und Fähigkeiten gegeben.

Leistungen

Physiotherapie

Die Physiotherapie orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten.

Die Behandlung ist an die anatomischen und physiologischen Gegebenheiten des Patienten angepasst.

Dabei zielt die Behandlung einerseits auf natürliche, physiologische Reaktionen des Organismus (z. B. Muskelaufbau und Stoffwechselanregung), andererseits auf ein verbessertes Verständnis der Funktionsweise des Organismus (Dysfunktionen/Ressourcen) und auf eigenverantwortlichen Umgang mit dem eigenen Körper ab.

Das Ziel ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die Schmerz-Reduktion.